D1:Angriff Top; Abwehr Flop

HSV Dresden gegen SC DHfK Leipzig I 31:37 (15:18)

Der heutige Spieltag führte uns in die Landeshauptstadt Dresden. Bekanntlich sind in der Saison zwei Mannschaften vertreten, welche auch schon in der Hinrunde spielerisch durchaus zu überzeugen wussten. Der HSV Dresden, unser heutiger Spielpartner, zeigte uns bereit bei Heimspiel, dass die Jungs durchaus eine hohe Torquote in den Spielen erzielen konnten. Besonders die RL/RR überzeugten durch eine gewandte Spielweise. Aber auch auf der Mittelposition war ein sehr gutes Spielverständnis, gepaart mit guten Anspielen zum Kreis zu erwarten.

Aber auch unsere Mannschaft profitiert von einigen spielstarken Sportlern. Etwas geschwächt durch einige Krankheitsausfälle und durch das parallele Spiel unsere C-Jugend, ergänzten wir unseren Kader durch 2 Sportler aus der D2, welche das seit an dieser Stelle erwähnt, sich erfolgreich mit 4 Toren an unserem Erfolg beteiligen konnten. 

Wie man bei diesem Spielstand vermuten kann, war dieses Spiel auch wieder viel geprägt von den Angriffsreihen. Leider schafften auch wir es nur manchmal, den Spielfluss zu unterbrechen und die daraus entstehenden freien Würfe vom Kreis zu verhindern. Zu viele 1:1 Aktionen im Mittelfeld gewannen unsere Spielpartner. Schafften wir es dagegen mal, in unser schnelles Umschaltspiel zu kommen, waren schnell 3 Tore Unterschied zu bemerken. Leider konnten wir dieses Tempo nicht kontinuierlich über 50 Minuten aufrecht halten. Unsere stärkste Phase hatten wir nach dem Pausentee. Mit einem 4:9 innerhalb von 12 Minuten waren wir einem Erfolg etwas näher gerückt. Aber ein Handballspiel ist immer erst mit dem Schlusspfiff vorbei. Und so wurden die letzten 12 Minuten nochmal spannend. Dresden rückte bis auf 4 Treffer ran und zwang uns damit nochmal durch eine Auszeit in der 44 Minute auf die Fußnoten zu schauen. Am Ende gewannen wir verdient mit 6 Toren Differenz, kassieren aber zum Dritten Mal in der Saison über 30 Gegentore.

Für die D1 spielten FG 3; JS 11; NF 3; SN 7; GS 4; FW; LG 1; AS 6; MG 2 und JS, JW  im Tor

Erstellt von AV