Trubel und Träume beim Leipziger Handballcamp

Ein Tag mit den Profis des SC DHfK und HC Leipzig

Foto: Christian Nitsche

Einmal wie ihre Idole des SC DHfK und HC Leipzig in der Bundesliga spielen - dem unsichtbaren Band, das zwischen den Nachwuchshandballern schwebte, lag genau jener
Wunsch zugrunde. Der Traum vom Profi-Dasein - ein jeder Handballverrückter
teilt ihn. Da bildeten auch die rund 100 Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren keine Ausnahme - sie folgten der Einladung des Optikerunternehmens Fielmann, der Leipziger Volkszeitung, des SC DHfK sowie des HCL zum 4. Leipziger Handball-Camp. Am Sonnabend packten sie allesamt
die Möglichkeit, unter Anleitung der Bundesligaspieler und -coaches zu trainieren.

Siegertypen zum Anfassen - auch in seiner vierten Auflage war der Camp-Tag gespickt mit zahlreichen Höhepunkten. Insgesamt drei Trainingseinheiten warteten auf die ambitionierten Kids. Kennenlern-Spiele, Technik-Training plus Mini-Turnier, dazu Leckeres vom Grill - Zeit für Langeweile gab es keine. In Gruppen aufgeteilt, um sowohl in der Ernst-Grube-Halle als auch in der Kleinen Arena an der Ballkunst zu feilen, genossen die Kinder die ungeteilte Aufmerksamkeit der Profis.

Videobeitrag des MDR zum Leipziger Handballcamp

 

 

Erstellt von LVZ 21.07.2014